Kite – Alphabet U bis Z

Kite – Alphabet U bis Z
Hey Kiter,
Anbei die letzten Worte unseres Kite – Alphabets: Buchstaben: U bis Z.
Gruß Tobi, Kite – und Surfschule auf Rügen

U

Unterpower
Wenn im Kitetuch zu wenig Druck ist, ist man unterpowert.

Überpower
Wenn der Grundzug im Kite zu stark ist, z.B. den Kiter bei Kitestellung Zenit den Kiter anhebt. Adjuster benutzen um Kitezug zu verringern. Kite weit am Windfensterrand halten.

Upwind
siehe Luv

V

Vorwindkurs
Fahrt in Windrichtung, genau dem Kite hinterher.

W

Wasserstart
Startvorgang beim Kitesurfen.

Windfenster
In diesem Windbereich ist der Kite flugfähig. Das Windfenster variiert je nach Windstärke, Windrichtung und Fahrtgeschwindigkeit/- position des Kitesurfers.

Windfensterrand
Ist der Rand des Windfensters. Der Kite hat nur den geringsten Zug.

Windrange
Gibt an in welchem Windeinsatzbereich der Kite geflogen werden kann/sollte.

Z

Zenit
Ist der höchste Punkt (12 Uhr) am Windfensterrand. Da der Kite kaum Zugkraft entwickelt, wird der Zenit auch als „Park“-Position bezeichnet.

Bis bald
Gruß – euer Ruegen-Kite – Team

0 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.