Ruegen Palme
Ruegen Coco und Palme

News vom Kiten und Surfen

Alles Neue und Wichtige rund ums schönste Hobby der Welt lest ihr bei unseren News.

Viel Spaß und bei Fragen und Anregungen schreibt ne Mail oder nen Kommentar.


  • 29Mai

    Ostsee Surfschule – Naish Park 2012

    Es wird von eurer Ostsee Surfschule Rügen Kite wieder fleißig getestet. Diesmal nehmen wir Naish unter die Lupe. Zum Beispiel den aktuellen Naish Park.
    In der letzten Zeit kamen einige Anfragen bzgl. dieses Kites und dann wurde in der letzten KITE das gute Stück getestet und hat ordentlich abgeschnitten und damit euer und unser Interesse geweckt.

    Bisher konnte ich nur den Naish Bolt 2012 (übrigens – geiler Schirm- Bericht kommt) fliegen aber ich werde mal gucken, ob wir vom Park einige Schirmchen zum Testen kaufen können.

    Dorien hat euch mal ein bissle Vorarbinfo zum Park zusammengeschrieben und unser ausgiebiger Test folgt dann in den kommenden Tagen.

    Dann bis baaaald

    Grüße Tobi, Ostsee Surfschule – Naish Park 2012

    HiHo Kiter,

    Der Naish Park 2012 hat sich nicht nur im Freestyle – Bereich Freunde geschaffen – denn von ihm werden auch Aufsteiger begeistert sein.

    Laut dem Test in der KITE ist der Park universell einsetzbar und bringt somit Freude in sehr vielen Bereichen. Naish wollte 2012 die Gestaltung und das Flugverhalten für jeden und in allen Bedingungen schaffen.

    Hier gilt es auch bei niedrigen Geschwindigkeiten zu kiten, ohne das Feingefühl an der Bar zu verlieren. Er hat immer einen harmonischen Zug ohne dass man gleich bei jeder Böe eine ruckelnde Bar vor sich hat und er lässt Dich immer seine Position wissen.

    Außerdem ist am Park 2012 ist die Vorderkante tiefer, um die Low-End Leistung zu verbessern. Die Enden wurden leicht verlängert, um den Relaunch (Wasserstart des Kites) zu vereinfachen.

    Im Dreh und Flugbereich ist er kraftvoll, zügig und sehr stabil. Und werden die Depowerleinen noch weiter außen geknüpft, so läßt er sich noch direkter lenken. Einen großen Pluspunkt gibt es, weil er sich selbst im voll Depowert Zustand gut steuern läßt.

    Dank seines Kraftaufbaus sind Sprünge von Aufsteiger bis Profi kein Problem, denn er liefert eine anständige Hangtime und guten Pop. Selbst Wakestyle Einsteiger finden mit ihm einen zuverlässigen Partner.

    Gesamt liegt im Test der Naish Park zwar hinter dem Slingshot RPM, aber er räumt mit vielen wichtigen Eigenschaften das Feld von hinten auf. Ein guter Kite mit leichter und reibungsloser Leistung.

    Greetings Dorien, Ostsee Surfschule – Naish Park 2012

    Suche

    Aktuelle Shop-Angebote