Ruegen Palme
Ruegen Coco und Palme

News vom Kiten und Surfen

Alles Neue und Wichtige rund ums schönste Hobby der Welt lest ihr bei unseren News.

Viel Spaß und bei Fragen und Anregungen schreibt ne Mail oder nen Kommentar.


  • 28Aug

    Wassersport Ruegen Ostsee – Abbau des Softkite

    Was wäre Wassersport ohne theoretische Grundlagen?

    Vielleicht von Anfang an etwas spannender aber sicherlich auch gefährlicher uuuuuund damit sich keiner verletzt, lest ihr in diesem Blogartikel euer Surfschule auf Rügen an der Ostsee heute alles über den Abbau des Softkite.

    Als erstes, müsst ihr ein Flügeltip des Softkite in Luv (Flügelende, das in den Wind zeigt) durch Sand, ein Gewicht etc. beschweren und somit vorm Wegfliegen schützen.

    Achtet natürlich vorher wieder auf sauberen Untergrund, ohne spitze oder scharfe Gegenstände.

    Nun geht’s zur Bar.

    Wie bei einem Tubekite (siehe Rügen Kite Blogartikel: „ Kitesurfschule Ostsee Rügen – Abbau des Tube – Kite“ vom 27.08.2011) werden die Leinen in Achten aufgewickelt.

    Kurz bevor du die Waageleinen erreichst, sichere die Flugleinen an der Bar mit einem halben Schlag.

    Nun kommt als nächstes der Softkite dran.

    Lege die zwei Flügelenden aufeinander und acht darauf, dass die Waageleinen im Kite, also zwischen den zwei Kitehälften liegen. Die Bar nicht in die Waageleinen legen sondern von oben auf den Kite. So verhinderst du, dass du mit 98%iger Wahrscheinlich – Kite (;)) die Leinen beim nächsten Mal neu sortieren musst.

    Jau – wie gesagt, liegt die Bar nun auf dem halbgefalteten Kite. Nun den Softkite um die Bar aufrollen. Denkt einfach an den Zeltabbau beim letzten Campingurlaub an der Ostsee – in diesem Stil das Ding aufrollen.

    Soooo, dann ggf. noch die Ecke einfalten und rein in den Bag – Fertig!! 🙂

    Jaja, Ostsee – Wassersport auf Rügen will gut vorbereitet sein 🙂

    Gruß Tobi, Wassersport Rügen Ostsee – Abbau des Softkite

    Suche

    Aktuelle Shop-Angebote