Windsurfen 2-Tageskurse

Auffrischung und Vertiefung der Kenntnisse des ersten Kurstages. Zusätzlich lernt ihr das Steuern auf verschiedenen Kursen und anstatt der Drehung wird die „richtige“ Wende als Fahrtrichtungsänderung eingeführt und praktisch geübt. Eines der wichtigsten Kursziele des 2. Kurstags ist es, durch einer Kombination aus Steuern und Wenden Ziele in Luv zu erreichen – dies nennt man „Kreuzen“.

Wenn ihr das schafft, seid ihr in der Praxis schon so fit, dass ihr die Möglichkeit habt, eine Grundschein-Prüfung abzulegen. Mit dem Grundschein könnt ihr überall Material ausleihen und damit selbständig surfen gehen bzw. auf den Grundlagen aufbauen, die ihr in eurem ersten Surfkurs gelernt habt.

Wenn ihr den Schein machen wollt, würde noch eine kurze „Theoriesession“ (1 Stunde) inkl. einer Prüfung auf euch zukommen, die dann mit dem offiziellen VDWS-Grundschein belohnt wird. Die Kosten dafür belaufen sich auf 25 Euro.

Kursinhalte Tag 2

  • Theoretische Grundlagen (z.B. Kurse, Ausweichregeln, Natur- und Umweltregeln)
  • Steuern (Anluven/Abfallen)
  • Wende

0 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.