Kiten lernen Ostsee – Kitelizenz?

Hallo Wassersportler und Ostsee – Fans,

Wenn eine Surfschule Mitglied in einem Wassersportverband ist, hat sie die Möglichkeit das Wissen der Schüler durch eine Kitelizenz zu bestätigen.

Welchen Sinn hat die Kitelizenz?

Kiten lernen geht zwar recht schnell, ist aber im Vergleich z.B. mit Windsurfen auch mit sehr hochwertigem und teurem Material verbunden.
Ein Windsurfbrett kann eine Schule locker 10 Jahre nutzen aber einen Kiteschirm ein – bis zwei Saisons (Je nach Verwendungshäufigkeit, Pflege usw.).
Kiten lernen geht nur durch übung und dafür braucht ihr Material.
Der Kurs ist die Grundlage auf der ihr selbstständig aufbauen müsst. Um dafür Material ausleihen zu können, verlangen viele Kiteschulen, nicht nur an der Ostsee eine Kitelizenz, um ein Dokument eurer Fähigkeiten in den Händen zu halten.

Wie bekommt man die Kitelizenz?

Bei Rügen – Kite an der Ostsee, habt ihr die Möglichkeit eine VDWS (Verband deutscher Wassersport Schulen) oder WWS-WWC – Lizenz (Welt Wassersport Schulen – World Windsurf Center) im Kitesurfen abzulegen. Neben einer Theorieprüfung und einer praktischen überprüfung eurer Fahrkünste, fallen Prüfungsgebühren i.H.v. 35€ an.

Es gibt die Möglichkeit unterschiedliche Level nachzuweisen. D.h. wenn ihr besser werdet und vorher ein Anfängerlevel wie z.B. Level 3 hattet, könnt ihr nach entsprechender überprüfung durch uns euer Level verbessern und z.B. Level 4 oder 5 erhalten. Diese Level-Erweiterung kostet dann lediglich 15€.

Wo gilt die Kitelizenz?

Die Kitesurflizenz ist international anerkannt. Ihr seid also nicht auf die Ostsee oder Rügen beschränkt.
Bei weiteren Fragen rund um die Lizenz zum Kiten lernen, meldet euch bei eurer Kitesurfschule an der Ostsee: Rügen-Kite 🙂

Grüße Tobi, Kiten lernen Ostsee – Kitelizenz

0 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kiten lernen Ostsee – Kitelizenz?

Hallo Wassersportler und Ostsee – Fans,

Wenn eine Surfschule Mitglied in einem Wassersportverband ist, hat sie die Möglichkeit das Wissen der Schüler durch eine Kitelizenz zu bestätigen.

Welchen Sinn hat die Kitelizenz?

Kiten lernen geht zwar recht schnell, ist aber im Vergleich z.B. mit Windsurfen auch mit sehr hochwertigem und teurem Material verbunden.
Ein Windsurfbrett kann eine Schule locker 10 Jahre nutzen aber einen Kiteschirm ein – bis zwei Saisons (Je nach Verwendungshäufigkeit, Pflege usw.).
Kiten lernen geht nur durch übung und dafür braucht ihr Material.
Der Kurs ist die Grundlage auf der ihr selbstständig aufbauen müsst. Um dafür Material ausleihen zu können, verlangen viele Kiteschulen, nicht nur an der Ostsee eine Kitelizenz, um ein Dokument eurer Fähigkeiten in den Händen zu halten.

Wie bekommt man die Kitelizenz?

Bei Rügen – Kite an der Ostsee, habt ihr die Möglichkeit eine VDWS (Verband deutscher Wassersport Schulen) oder WWS-WWC – Lizenz (Welt Wassersport Schulen – World Windsurf Center) im Kitesurfen abzulegen. Neben einer Theorieprüfung und einer praktischen überprüfung eurer Fahrkünste, fallen Prüfungsgebühren i.H.v. 35€ an.

Es gibt die Möglichkeit unterschiedliche Level nachzuweisen. D.h. wenn ihr besser werdet und vorher ein Anfängerlevel wie z.B. Level 3 hattet, könnt ihr nach entsprechender überprüfung durch uns euer Level verbessern und z.B. Level 4 oder 5 erhalten. Diese Level-Erweiterung kostet dann lediglich 15€.

Wo gilt die Kitelizenz?

Die Kitesurflizenz ist international anerkannt. Ihr seid also nicht auf die Ostsee oder Rügen beschränkt.
Bei weiteren Fragen rund um die Lizenz zum Kiten lernen, meldet euch bei eurer Kitesurfschule an der Ostsee: Rügen-Kite 🙂

Grüße Tobi, Kiten lernen Ostsee – Kitelizenz

0 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.