Oostvoorne – Kiteschueler und Anfaenger aufgepasst

Oostvoorne ist einer der größten Stehbereiche in Holland und somit perfekt für Kiteschüler und Anfänger die noch nicht ins „Tiefe“ springen wollen.

Hierbei ist zu beachten, dass es einmal den Spot Oostvoorne Meer und den Spot Ostvoorne Autostrand gibt. Der Autostrand hat seinen Namen daher, dass man ihn damals mit dem Auto befahren durfte, die Tage sind aber leider vorbei und somit müssen Kiter doch ein recht langes Stück zu Fuß zurücklegen.

Ruegen-Kite.de Tipp, Bollerwagen anschaffen oder ausleihen, damit Kites und Boards entspannt hinter sich gezogen werden können.

Windrichtung können fast alle gefahren werden, da es kaum Hindernisse rundum gibt und es einen sehr großen Stehbereich gibt. Aber auch hier sollte Sideshore die Windrichtung eurer Wahl sein.

Im Hochsommer sollte man entweder recht früh morgens oder gegen Abend den Spot aufsuchen, da sonst sehr viele Kiteschulen mit ihren Schülern ansässig sind, aber gerade in den Abendstunden kann man auch als Kitebeginner tolle Sessions im Sonnenuntergang haben, ohne das man ständig auf Vorfahrtsregeln achten zu müssen.

Wer schon gut fahren kann, kann natürlich auch weiter raus fahren und im „Tiefen“ sein Spaß haben, aber hier sollte man die Naturschutzzonen im Blick haben, da es sonst recht teuer werden kann ( An der Stelle schöne Grüße an Simon, der im Neo verhaftet wurde 🙂 )

Fazit: Tolles Stehrevier mit langem Fußmarsch, das besonders morgens und Abends viel Spaß macht!

Hang loose

Sven, Kitesurfschule Ostsee Rügen – Oostvoorne – Kiteschüler und Anfänger aufgepasst

0 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.