Ostsee Anfaengerkurs Kiten Ruegen – Landen des Kite

Hallo Rügen Kite Leser,

Gestern habe ich euch einige Informationen über den Startvorgang an Land gegeben und nach dem Starten, kommt (meistens) irgendwann die Landung.

In unserem Ostsee Anfängerkurs Kiten und in unserem Rügen Kite Blog lernt ihr alles über das Windfenster und dieses Wissen ist sehr wichtig für die Landung des Kite.

Am besten ist es natürlich, wenn euer Landehelfer vorher in seine Aufgabe eingewiesen wurde. Meistens ist es ja auch so, da die meisten von euch ja mindestens mit einem weiteren Sportsfreund (ach ich liege dieses Wort) zum Kiten anreisen.

Falls ihr mal keinen instruierten Landehelfer am Spot vorfindet, langt vor dem Landen mit eurer flachen Hand auf euren Kopf. Das ist das internationale Landesignal und damit weiß jeder externe, der was vom Kiten versteht, dass ihr Landen möchtet.

Wer nix vom Kiten versteht, hält euch für bekloppt und haut schnell ab. Damit habt ihr dann freie Landebahn 🙂

Nun wird der Kite langsam am Windfensterrand Richtung Landepunkt geflogen, an dem der Helfer schon auf den Kite wartet.

Der Helfer muss unbedingt darauf achten, nicht in die Leinen oder das Tuch zu greifen sondern „fängt“ den Kite in der Mitte der Fronttube.

Nun müsst ihr schnell 2 Schritte auf den Kite zugehen, damit die Leinen ihre Spannung verlieren.
Der Helfer kann nun den Kite in der gesicherten Position ablegen und jau, gelandet ist der Kite 🙂

Wenn euch das alles zu schnell ging, zeigen wir von Rügen Kite euch gerne die einzelnen Schritte in eurem Anfängerkurs Kiten an der Ostsee.

Dann bis bald

Gruß Tobi

Ostsee Anfängerkurs Kiten Rügen – Landen des Kite

0 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.