Windsurfen – Die Mutter aller Funsportarten

Windsurfen ist die Funsportarten auf dem Wasser und daher sind mittlerweile über zwei Millionen Deutsche mit einem Windsurfboard unterwegs gewesen.

Windsurfing ist umweltfreundlich und hat im Volksmund den Ruf als ausgeglicher Sport. Viele Stars hat die Szene über die Jahre hervorgebracht.

Z.B. die Surflegende schlechthin Robbie Naish und auch seinen Nachfolger Björn Dunkerbeck.

Nun kommen langsam die Jungen Wilden, um den Thron der „alten Herren“ zu erobern. Daher erlebt auch das Windsurfing insgesamt wieder einen Aufschwung nachdem der Windsurf-Bereich zu Beginn und Mitte der 90er Jahre krieselte.
Gründe für den neuerlichen Boom gibt es viele. Durch die Verbesserung des Materials zum Beispiel, werden die Boards nun noch leichter und vergrößern den Einsatzbereich. Das freut den Windsurf-Einsteiger 🙂

Auch Windsurf-Tricks sind durch die Materialverbesserung leichter erlern und umsetzbar und dadurch kommt die junge Action-Generation zum Windsurfen.

Mit „Formula Windsurfing“ kommen auch Rennen wieder in den Mittelpunkt.

Durch die Erfolge der nationalen Serie Deutscher Windsurf Cup und dem Silbermedalliengewinn von Amelie Lux bei den Olympischen Spielen in Sydney wird Surfen gerade in Deutschland wieder populärer.

hang loose
stefano

Update 2014 – Und wenn ihr auch Windsurfen lernen möchtet, könnt ihr euch gerne an Sarah vom Rügen Kite Team wenden. Sie ist unsere Windsurfing-Chefin und wird ab Mai bei uns an der OStsee sein.

0 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.