ruegen-kite-kite-jump

Kitesurfer Nick Jacobsen springt vom Dach bei Richard Branson

Moin ihr wilden, man nehme den einen verrückten – Kitesurfer Nick Jacobsen und man nehme den anderen verrückten – Virgin Chef Richard Branson und schon hat man einen absolut durchgeknallten neuen Stunt auf der Leinwand,smile. Denn Kitesurfer Nick Jacobsen – spätestens bekannt von seinem Kranspung – sprang eben mal kurzerhand von Richard Bransons Party Haus in Necker Island. Der perfekte Ort um richtig durchzudrehen. Nick Jacobsen kletterte auf das Dach der Begierde – natürlich mitsamt seinem Kite Equipment – befand sich 131 Meter über dem Meeresspiegel und sprang – er gleitete wie ein Vogel im Paradies – in diesem Fall im wahrsten Sinne des Wortes, ließ auch 300 Meter Land hinter sich, allen stockte der Atem – Nick legte eine perfekte Landung hin und surfte im türkisblauen Wasser weiter, als wäre es das normalste auf der Welt. Geile Sache das. Unbedingt anschauen und schon auf das nächste Projekt des Kitesurfers freuen, denn dieser plant schon in Dubai eine der höchsten Spitzen mit Kite zu besteigen. Greetings Dorien

[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=QsweJM8ZAV8[/youtube]



 

0 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.