Ostsee – Kitekurse Rügen : Fortbewegung

Viele Surfurlauber sind bei ihrer ersten Anreise für unsere Ostsee Kitekurse erstaunt, wie groß Rügen ist. Daher sollte man am besten mit dem Camper oder Auto anreisen.

Wer kein Auto hat und trotzdem in unserem KiteCamp auf dem Campingplatz Banzelvitzer Berge übernachten möchte, dem bieten wir auch in diesem Jahr wieder den Pick Up Service vom Bahnhof in Bergen an.

Anbei stellt euch Julia eine besondere Form der Fortbewegung auf der Insel vor.

Rasender Roland

Eine der bekanntesten Attraktionen der Insel Rügen ist der Rasende Roland.
Dabei handelt es sich um eine Schmalspur-Dampfeisenbahn mit einer Spurweite von 750 mm, deren Geschichte bis 1895 zurück geht, als erstmalig ein Zug auf Rügen zwischen Putbus und Binz fuhr.
In Wirklichkeit ist der Roland eigentlich gar nicht so rasend, er fährt nämlich nur circa 30 km/h. Darüber freut man sich allerdings, während man durch die reizvolle Landschaft fährt, die die Strecke umgibt. Vielmehr fühlt man sich als Fahrgast in die Pionierzeit der Eisenbahn zurückversetzt. Die historische Dampfeisenbahn ist inzwischen fast 100 Jahre alt und verbindet auf einer Strecke von 24,1 Kilometern Putbus, Binz, Sellin, Baabe und Göhren miteinander. Bevor die meisten Streckenabschnitte stillgelegt wurden, umfasste das Streckennetz des Rasenden Roland 100 Kilometer und zog sich fast über die gesamte Insel.
Eine Zeit lang gab es für Besucher des Inseltheaters Putbus einen regelmäßigen Linienverkehr zwischen Binz und Putbus. Auf jeden Fall ist eine Fahrt mit dem Rasenden Roland ein besonderes Erlebnis für alle Landschaftsliebhaber und Eisenbahnfans.

Das ist doch eine Alternative, wenn bei wenig Wind euer Kitesurfkurs verschoben wird.
Dann bis bald und Grüße

Julia und Tobi, Ostsee – Kitekurse Rügen : Fortbewegung

0 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.