Ruegen Palme
Ruegen Coco und Palme

News vom Kiten und Surfen

Alles Neue und Wichtige rund ums schönste Hobby der Welt lest ihr bei unseren News.

Viel Spaß und bei Fragen und Anregungen schreibt ne Mail oder nen Kommentar.


  • kiten-lehrstunde-wind
    16Jun

    Kitesurf Lehrstunde Wind

    Moin Surfer,der Wind, der Wind, das himmlische Kind. Wenn du kiten und dabei Spaß haben möchtest, musst du ein paar Dinge zum Thema Wind wissen und beachten.Deswegen gibt es heut eine kleine Kitesurf Lehrstunde über Wind. Zunächst ist wohl der wichtigste Punkt, dass der Wind eine unverzichtbare Komponente beim Kiten lernen ist, denn ohne Wind auch kein Kiten. Um sicher zu kiten musst du wissen woher der Wind kommt und mit welcher Windstärke er weht. Diese beiden Komponenten sind neben Deinem Könnerstand, Gewicht und Größe ein wichtiges Kriterium für die Kitegröße.

    Wind kommt stets aus einer Richtung, und bläst stets in die andere Richtung. Hierbei nennt sich die windzugewandte Seite, aus der der Wind kommt, LUV, die windabgewandte Seite, in die der Wind bläst, wird mit Lee bezeichnet.

    Um zu erkennen, aus welcher Richtung der Wind kommt, kannst du dich sehr einfacher Hilfsmittel bedienen. Halte Ausblick nach Fahnen, schwankenden Baumkronen und Gras oder sogar fliegendem Sand – Du kannst auch Sand oder Gras hochwerfen und siehst wohin es weht. Auch die Windwellen können dir zeigen, woher der Wind bläst. Je nachdem von wo der Wind kommt, ist die Auswahl des Übungsplatzes oder des Kite-Spots zu treffen. Vorheriges informieren ob du an einem bestimmten Spot kiten darfst, ist zu empfehlen. Ist das dann geklärt – ist Wichtig, stets genug Platz nach Lee (der windabgewandten Seite) zu haben. Allgemein wird beim Kiten die Windstärke in Knoten angegeben, da diese Einteilung genauer ist als Beaufort (Bft.)

    Wenn du nun die aktuelle Windstärke, zum Beispiel mit Hilfe eines Windmessers, oder durch beobachten oder erfragen bei anderen Wassersportlern am Spot, ermittelt hast und dich am richtigen Übungsplatz oder Spot befindest, kannst du anhand dieses Wissens dein Material wählen. Denkt daran – hierbei entscheidet auch dein Können über die Größe des Schirms und die Wahl deines Boards.

    Na dann wünschen wir viel Spaß und immer genug Wind um die Ohren, smile.

    Grüße Ally

     

    Suche

    Aktuelle Shop-Angebote