Ruegen Palme
Ruegen Coco und Palme

News vom Kiten und Surfen

Alles Neue und Wichtige rund ums schönste Hobby der Welt lest ihr bei unseren News.

Viel Spaß und bei Fragen und Anregungen schreibt ne Mail oder nen Kommentar.


  • 22Okt

    Kitesurfen Ostsee Kiteboard gesichert

    Kitesurfen auf der Ostsee ist besonders für Anfänger in diesem Funsport keine einfache Sache. Durch die Welle, packt man sich insbesondere am Anfang gerne mal auf die Kauleiste und dann ist oft das Kiteboard irgendwo und man hat ordentliche Probleme es wieder zu bekommen.

    Sicherlich gibt es dafür den legendären Bodydrag, den wir euch in unseren Kitesurfkursen auf Rügen beibringen aber oft hat man ja das Problem, das Board zu sehen in den Wellen, wenn es flach auf dem Wasser liegt.

    Einige Kiter benutzen deshalb gerne eine Boardleash. Davon halt ich persönlich nicht sehr viel aber da gehen die Meinungen wie so oft auseinander. Darüber könnt ihr den Artikel „Kitesurfen Ostsee – Welle : Boardleash?“ nachlesen und auch mein alter Kumpel Wolfgang von der Kitesurfschule in Heiligendamm hat kurz seine positiven Erfahrungswerte mit einer Rollleash auf dem Blog eurer Kitesurfschule Rügen veröffentlicht.

    Aber was macht man denn nun?

    Das Kiteboard möchte man natürlich gerne gesichert haben aber wenn einem ein zurückschnippendes Board das Gesicht deformiert ist auch nicht gerade schön.

    Die Lösung kommt aus Kanada und heißt GoJoe.

    Das ist ein Aufblasbares „Kissen“, das ihr direkt an die Grabhandle schraubt. Wenn ihr euch nun gepackt habt, dreht sich somit das Board immer nach oben und der GoJoe guckt über das Kitesurfboard hinaus, so dass ihr euer Brettl leichter seht.

    Die Jungs von Ocean Rodeo (die Hersteller von dem Teil) sagen auch, dass das Kissen wie eine Art Segel wirkt und damit das Board schneller Downwind treibt. Sieht auf dem Video sehr danach aus und einen leichten Effekt wird die Windangriffsfläche sicherlich haben aber ich denke mal, das ist eher nebensächlich.

    Zumindest finde ich die Grundidee recht interessant und wenn einer von euch Bock auf dieses Teil hat, schreib ich die Jungs von Ocean Rodeo mal an und dann gucken wir, was der Apparat mit Fracht usw. genau kostet.

    Der Netzpreis liegt zur Zeit bei 69$ – also ca 53€ – auf jeden Fall günstiger als ein neues Board.

    Tja, die Evolution im Kitesport und deren neue Früchte –Smile.

    Grüße Tobi, Kitesurfen Ostsee Kiteboard gesichert

    Update 2014- wir haben eine neue Homepage und beim Datenbankabgleich sind einige Infos in den tiefen der MAtrix verschwunden – wenn euch also Links, Bilder oder ähnliches fehlen sollten, bitte entschuldigen 🙂
    Gruß Tobi

    Suche

    Aktuelle Shop-Angebote